fbpx

Wir sind The Porters und wenn es irgendwo eine schöne Bühne, lustige Leute und gutes Bier gibt, sind wir nicht zu bremsen. Dann springt der Funke über und wir geben alles, um euch zum Ausrasten zu bringen. Wenn wir nach der Show dann völlig platt, aber mit einem fetten Grinsen im Gesicht beim letzten Bier an der Bar abhängen, dann wisst ihr, dass ihr alles richtig gemacht habt – und wir natürlich auch!

 Für euch, unsere Fans, legen wir – meist am Wochenende – so einige Strecken zurück, notfalls auch quer durch Europa. Wenn wir die Kilometer mal zusammenrechnen, sind wir für euch bestimmt schon einmal um den Mond geflogen. Aber das macht uns Spaß, gemessen an dem, was ihr uns zurückgebt. Bis auf die Momente, wo wir in Vollsperrungen 5 Stunden auf der Autobahn festsitzen, ohne einen Happen Frühstück oder noch viel Schlimmer: ohne einen Kaffee gehabt zu haben. Jetzt denkt ihr bestimmt: Die zerfleischen sich doch dann im Bus…nein, erstaunlicher Weise nicht. Irgendjemand – meist ist es unsere Merch-Fee – zaubert noch einen Krümel zu Essen oder einen Dosen-Prosecco aus irgendeiner Tasche und die Stimmung ist gerettet. 

 Aber natürlich ist auch bei uns nicht alles in Rosa gepudert und der eine oder andere Tiefpunkt hat auch uns schon ereilt. Aber wir raffen uns immer auf und finden einen Weg aus der Krise, weil wir fest zusammenhalten. Das ist für uns das wichtigste, denn wir sind wie eine Familie. Bei uns steht – na klar – die Musik im Mittelpunkt. Wir nennen das, was wir machen, “Working Class Folk Punk”, da unsere Wurzeln im Herzen des Rheinlandes und Ruhrgebiets liegen. Dort, wo kochender Stahl und tiefschwarze Kohle das Leben prägten, wo Träume von besseren Zeiten das Leben bestimmten, sind wir aufgewachsen. Und das hat auch unserer Musik seinen Stempel aufgedrückt: Kleine Geschichten aus dem täglichen Leben der Arbeiterklasse – egal wo auf der Welt. Daran halten wir auch weiterhin fest. Und – versprochen – das nächste Album kommt. Cheers!